Peter Holzenleuchter, Max Heinrichs, Raoul Cheuteu mit Dr. Reinhard Mantel und Dr. Regina Mantel vom Lions-Club Kaarst-Büttgen

Lions-Club Kaarst-Büttgen spendet 5000 Euro für die Augenhilfe Afrika

Peter Holzenleuchter, Max Heinrichs, Raoul Cheuteu mit Dr. Reinhard Mantel und Dr. Regina Mantel vom Lions-Club Kaarst-Büttgen
Peter Holzenleuchter, Max Heinrichs, Raoul Cheuteu mit Dr. Reinhard Mantel und Dr. Regina Mantel vom Lions-Club Kaarst-Büttgen

Über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk konnte sich jetzt die Augenhilfe Afrika freuen: 5000 Euro hat der Lions-Club Kaarst-Büttgen für die Blindenheilung gespendet. Überbracht wurde der Betrag von den Augenärzten Dr. Regina und Dr. Reinhard Mantel unmittelbar an ihren afrikanischen Kollegen, den Kameruner Augenarzt Dr. Raoul Cheuteu. Die stolze Summe hatten die Lions bei einer Rallye und beim Verkauf von Adventskalendern zusammengebracht. Die deutschen Augenärzte und ihr Kollege aus Kamerun kennen sich schon von einigen Begegnungen in der Region, wo auf Initiative von Cheuteu die Augenhilfe Afrika im Jahr 2013 in Korschenbroich gegründet wurde. Die Verbindung zu den Lions Kaarst-Büttgen war durch eine Ausstellung in der Sparkasse Korschenbroich entstanden, die von den Lions mitgestaltet wurde. Mit dieser Spende kann der Augenarzt in Kamerun schon wieder eine von vier im nächsten Jahr geplanten Operationskampagnen finanzieren. Cheuteu und sein Kollege Dr. Gilles Kagmeni, der ebenfalls in Deutschland studiert hat, operieren notleidende Menschen kostenfrei, die sich keine medizinische Behandlung leisten können und am Grauen Star erblindet sind. Für 50 Euro kann so einem blinden Menschen in Afrika das Augenlicht wiedergegeben werden.

Peter Holzenleuchter, Max Heinrichs, Raoul Cheuteu mit Dr. Reinhard Mantel und Dr. Regina Mantel vom Lions-Club Kaarst-Büttgen